Gefundene Beiträge

Rezension: Marja-Christine Sprengel, Der Lektor und sein Autor

Der Autor und sein Verleger – so der Titel von Siegfried Unselds Vorlesungen über die Arbeit des literarischen Verlags und seinen Umgang mit Autoren. Marja-Christine Sprengel untersucht die Rolle des Lektors im Verhältnis zum Autor; damit richtet sie den Blick auf Personen, »die meist unbeachtet von der Öffentlichkeit die literarischen Veröffentlichungen betreuten«.

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte:

Seminarbericht: Historischer Roman

Wie kommt Geschichte in den Roman? An der Universität Bayreuth stand diese Frage im Mittelpunkt eines Seminartreffens und ich war als Gesprächsgast dabei. Ein guter Anlass, um meine Erfahrungen aus dem Lektorat historischer Romane zu teilen.

Weiterlesen …

| (Kommentare: 1)

Verwendete Schlagworte:

Buchmarktspecial: Wenn die Schlüsselreize fehlen

Wie funktioniert der Buchmarkt? In loser Folge erscheinen hier Beiträge von Dieter Durchdewald, Berater für Unternehmen und Akteure der Medienbranche.

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte:

Rezension: Georg Kessler, Der Buchverlag als Marke

Welche Bedeutung hat die Buchmarke? Dieser Frage geht Georg Kessler am Beispiel der Ratgeberliteratur nach. Mit seiner flammenden Verteidigungsrede für ein oft verkanntes Genre liefert er zugleich tiefe Einblicke in die Strategien der Markenführung bei Gräfe und Unzer, Kosmos und Ulmer. Lesenswert!

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte:

Rezension: Handbuch für Autorinnen und Autoren

»Wenn Sie schreiben wollen, dann schreiben Sie! […] Werden Sie immer ein wenig besser und machen Sie nicht vorschnell das kommerzielle Ergebnis zum Maßstab Ihres Erfolges«. Und nicht zu vergessen – suchen Sie sich Hilfe und Ermutigung, zum Beispiel in diesem Handbuch.

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte:

Rosen oder Adler? Von der Lust, Haushaltsgüter zu produzieren

Was ist ein Bestseller? Eine „Buchneuerscheinung mit hohen Verkaufszahlen“, die „in Rangordnungen erfasst durch Medien und an Verkaufsorten kommuniziert wird und insgesamt einen großen Einfluss auf die gesamte Buchbranche ausübt“, so der Autor, der den Begriff problematisiert

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte:

Unentbehrliche Überlebenskünstler: die Independent-Verlage

„Was sind Independent-Verlage und was unterscheidet sie von herkömmlichen Buchverlagen?“ Diese Frage steht im Mittelpunkt des Buchs von Johanna Stiglhuber. Die Autorin stützt sich auf ausgewählte Forschungsliteratur, die wichtigsten deutschen und österreichischen Branchenmedien sowie einige Datensammlungen und Interviews.

Weiterlesen …

| (Kommentare: 0)

Verwendete Schlagworte: